Die Richtmengen gelten nur, wenn die Waren von Ihnen als Privatperson bestellt werden. Dabei ist es erforderlich, dass die von Ihnen in das deutsche Steuergebiet bestellten Genussmittel aus dem "verbrauchsteuerrechtlich freien Verkehr" eines anderen EU-Mitgliedstaats bezogen wurden. Dies bedeutet, dass die Genussmittel in dem betreffenden Mitgliedstaat bereits versteuert wurden und auf üblichem Wege, z.B. durch eine Internetbestellung zu erwerben sind. Die Waren müssen außerdem für Ihren persönlichen Ge- oder Verbrauch bestimmt sein.Wenn Sie mehr als die oben genannten Mengen bestellen, besteht die Vermutung, dass Sie die Waren gewerblich verwenden wollen. Diese Annahme kann von Ihnen ausgeräumt werden, indem Sie nachweisen, dass Sie die mitgebrachten Waren zu privaten Zwecken verwenden.

Hinweis

Zigaretten und andere Tabakwaren dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken aus einem EU-Mitgliedstaat nach Deutschland bestellt werden. Tabakwaren ohne deutsche Steuerzeichen sind in Deutschland nicht verkehrsfähig. 

Bei Fragen hilft Ihnen gerne Ihr zuständiges Hauptzollamt oder die Zentrale Auskunft des Zolls, welche telefonisch, schriftlich oder per E-Mail Auskunft gibt.